Ultraschall :: Kontrolle und Reduktion von Algen-Massenbildung

High Tech – Ultraschall

Der Vorteil gegen√ľber bisherigen Massnahmen zur Algenreduzierung…

es werden keine Toxine eingesetzt. Weiter, da Schall unter Wasser extrem gut leitet, verbraucht die Ultraschalltechnologie √§usserst geringe Energiemengen. F√ľr eine Fl√§che von 300 x 150 m liegt der Verbrauch bei lediglich 80 Watt (dass entspricht der Beschallung einer Fl√§che von ca sechs Fussballpl√§tzen bei dem Verbrauch einer Gl√ľhbirne).

Der Einsatz von Ultraschall zur Bek√§mpfung von Algenmassenentwicklungen wird seit etwa 10 Jahren f√ľr verschiedene Anwendungsbereichen im europ√§ischem Ausland f√ľr die Aufbereitung von Bew√§sserungsanlagen entwickelt. Auch in belasteten Fischzuchten wird die Technologie zunehmend erfolgreich bei Algenprobleme eingesetzt. Die Ultraschall-Technologie kommt auch in der Industrie und in Naturb√§dern zum Einsatz.

W√ľrde sich diese Technologie in Deutschland bew√§hren, k√∂nnte das bei starkem Algenbefall erhebliche Einsparungen von Bioziden bewirken und Sanierungsmassnahmen in Gew√§ssern unterst√ľtzen oder erst erm√∂glichen. Aber auch in der Abwasserbehandlung, der Trinkwasseraufbereitung und f√ľr diverse private Anwender w√ľrden sich bundesweit weitreichende √∂kologische und √∂konomische Vorteile er√∂ffnen.


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter: